Alle Meldungen

Am Dienstag, den 20. Juli 2021 um 19 Uhr, findet ein Informationsabend der Städtischen Abendrealschule an der Veit-Stoß-Realschule statt. Welche Vorteile bietet der Besuch der Abendrealschule?  Sie steigern Ihre Chancen eine Ausbildung/Arbeitsstelle zu finden. Kleine Klassen, angenehme Lernatmosphäre, sympathische, kompetente Lehrkräfte uvm. Der Unterricht ist kostenfrei und Schulbücher werden gestellt.

Mehr dazu

Das Dossier erklärt wie das Anerkennungsverfahren für Pflegefachkräfte abläuft. Außerdem kann man Erfahrungsberichte lesen und findet bundesweite Anlaufstellen für die persönliche Beratung. Es ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi und Russisch verfügbar.

Mehr dazu

Eine neue Studie im Rahmen des Projekts "Evaluation der Integrationskurse" (EvIk) des Forschungszentrums des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) untersucht wieviele Teilnehmende ihren Kurs vorzeitig verlassen und wie sich die Kursverläufe gestalten.

Mehr dazu

Biontech ist wohl das bekannteste Beispiel für ein Unternehmen, das von Menschen mit Einwanderungsgeschichte gegründet wurde. Zu den Fragen, wie solche Gründer*innen die Unternehmenslandschaft verändern und vor welchen Hürden sie stehen, stellt die Friedrich-Naumann-Stiftung gemeinsam mit dem Bundesverband Deutsche Startups e.V. und der Deutschlandstiftung Integration am Dienstagvormittag eine Studie vor. Mit dabei: die Gründerin der digitalen Ärzt*innen-Vermittlung Qunomedical, Sophie Chung, und die Geschäftsführerin der Deutschlandstiftung Integration, Gonca Türkeli-Dehnert.

Dienstag, 27. April 2021 / 10-11 Uhr / Livestream auf YouTube
 

Mehr dazu

Logo Die Johanniter

Der „Erstorientierungskurs“ hat zum Ziel, über Alltagsthemen wie z.B. Einkaufen oder Gesundheitsversorgung Grundkenntnisse der deutschen Sprache zu erhalten. Dabei stehen das praktische Üben und die Vermittlung von Alltagswissen im Vordergrund. Der Kurs richtet sich an Erwachsene.

Mehr dazu

Die jährlichen IAB-BAMF-SOEP-Befragungen von Geflüchteten deuten darauf hin, dass es bei deren Arbeitsmarktintegration deutliche Fortschritte gibt. Allerdings mit großen Geschlechterunterschieden, mit einem Nachteil für geflüchtete Frauen.

Mehr dazu

Für Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern ist das Angebot der Berufssprachkurse gedacht. Es gibt sie seit 2016. Der nun vorliegende Jahresbericht zeigt den Erfolg der Berufssprachkurse auf.

Mehr dazu

im Rahmen des vom DAAD geförderten Programms „PROFI in MINT“ bietet die Universität Bayreuth den Zertifikatslehrgang „Technik und Management“ an. Dieser Zertifikatslehrgang richtet sich an geflüchtete Akademikerinnen und Akademiker, die über einen Hochschulabschluss im MINT-Bereich sowie über Deutschkenntnisse auf Niveau B2 verfügen. Nach dem erfolgreichen Start des Projekts zum Wintersemester 2020/2021 wird die Weiterbildungsmaßnahme nun in einem zweiten Durchlauf fortgeführt.

Mehr dazu

Der vom BAMF geförderte „Erstorientierungskurs“ hat zum Ziel, über Alltags­themen wie z.B. Einkaufen oder Gesundheitsversorgung Grundkenntnisse der deutschen Sprache zu erhalten. Dabei stehen das praktische Üben und die Vermittlung von Alltags­wissen im Vordergrund. Deutschkenntnisse sind keine Voraussetzung. Der Kurs ist kostenfrei!

Mehr dazu

Die vorliegende Studie des Forschungsbereichs beim Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) identifiziert am Beispiel von vier EU-Mitgliedstaaten – Deutschland, Österreich, Slowenien und Spanien – die Strukturen und Praktiken, die den Zugang von neuzugewanderten Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu beruflicher Bildung erleichtern.

Mehr dazu