Angebote für Neuzugewanderte

Perspektiven im Quartier (PQ)


Kurzbeschreibung

Heranführung von schwer erreichbaren jungen Menschen bis einschließlich 26 Jahre die von den bestehenden Förderangeboten nicht erreicht werden, an diese Unterstützungsangebote um die Jugendlichen längerfristig in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu integrieren. Hierfür kommen niedrigschwelliges Clearing, aufsuchende Jugendsozialarbeit und Case Management zum Einsatz.

Kernpunkt bei der methodischen Umsetzung in PQ ist der ganzheitliche Ansatz des Case Management (CM) mit freiwilliger, sanktionsfreier Beratung auf Vertrauensbasis. CM beinhaltet Kompetenzfeststellung, Zielvereinbarung, Förderplanung, Monitoring, Beratung, Coaching, Krisenintervention, Begleitung und Vermittlung eingebunden in Netzwerkarbeit. Ziel ist die soziale und berufliche Integration. Die Umsetzung dieses Ziels im CM richtet sich nach den Wünschen und Fähigkeiten der jungen Menschen und wird individuell auf den Jugendlichen abgestimmt. Die Umsetzung erfolgt prozesshaft und wird je nach Situation angepasst.

Im Clearing nehmen die Mitarbeiter eine Lotsenfunktion ein und sind wichtige Multiplikatoren zu anderen Beratungseinrichtungen. Durch aufsuchende Jugendsozialarbeit werden die Jugendlichen, die den Weg zu den vorhandenen Unterstützungsangeboten nicht alleine finden (oder finden wollen), an „ihren gewohnten Aufenthaltsorten“ abgeholt um sie an die Hilfsangebote heranzuführen.

Zielgruppe sind schwer erreichbare junge Menschen bis einschließlich 26 Jahre, die von den Förderangeboten nicht erreicht werden oder sich von ihnen abgewandt haben und Schulverweigerer an den Schultypen Mittelschulen, Förderzentren und Berufsschulen. Außerdem junge Menschen die aufgrund von Neuzuwanderung noch keine Kenntnis des Fördersystems haben. Die Jugendlichen erreichen wir durch aufsuchende Jugendsozialarbeit, durch das offene Angebot der Clearingstelle und durch die Einbindung in bereits vorhandene und noch auszubauende Netzwerke.

Das Projekt PQ ist in die berufs- und arbeitsweltbezogenen Netzwerke integriert und an deren Gestaltung und weiterem Ausbau aktiv beteiligt. Diese Netzwerke bestehen aus städtischen Einrichtungen, Stadtteilarbeitskreisen, Einrichtungen freier Träger, Vereinen und Initiativen.

Umgesetzt wird PQ durch die städtische Tochter Noris-Arbeit (NOA) gGmbH der Stadt Nürnberg.
Mehr Informationen finden Sie unter www.perspektiven-im-quartier.nuernberg.de.

Teilnahmevoraussetzung

keine.

Zeitstruktur und Rhythmus

Mindestens ein Kontakt pro Monat.

Termine

Nach individueller Absprache, mindestens ein Kontakt pro Monat.

Kosten

Für die Teilnehmer kostenfrei.

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Art des Angebots

Rund um Frühkindliche Bildung und Familie
Beratungsangebote
Rund um Schule
Beratungsangebote
Rund um Berufsausbildung
Beratungsangebote
Rund um Berufstätigkeit
Arbeitsvermittlung und Berufsberatung

Zugang

direkt über den Bildungsträger / freier Zugang

Zielgruppe

Neuzugewanderte
7 bis 15 Jahre
16 bis 21 Jahre
21 bis 27 Jahre

Aufenthaltsstatus

Alle Neuzugewanderten

Anbieter

Noris-Arbeit gGmbH (NOA)
 Allersberger Straße 130, 90461 Nürnberg
 noa-nuernberg.de
logo NOA

Ansprechpartner

Susann Frank - Teamleitung und Gesamtkoordination BKN
 0911 - 810097-80
 susann_frank@noa.nuernberg.de
 www.noa.nuernberg.de
Zurück