Angebote für Neuzugewanderte

Berufsbezogene Deutschsprachförderung (DeuFöV)


Kurzbeschreibung

Berufsbezogene Deutschkurse helfen dabei, die eigenen Deutschkenntnisse weiter zu verbessern, zum Beispiel nachdem man schon einen Integrationskurs besucht hat. Die sogenannten DeuFöV-Kurse können Sie besuchen während dem Beruf, der Ausbildung oder einer berufsqualifizierenden Maßnahme oder als Vorbereitung auf den Berufseinstieg in Deutschland.

Die Basismodule der DeuFöV-Kurse haben das Ziel, in drei Modulen a 300 Unterrichtseinheiten zum Sprachniveau C2 zu führen. Jedes dieser Module schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab. Teilnahmevoraussetzung ist ein Sprachniveau von mindestens B1.

Es gibt aber auch spezielle Module, die lediglich ein Sprachniveau A2 oder B1 zur Voraussetzung haben. Andere Spezialmodule sind inhaltlich speziell auf bestimmte Berufsgruppen zugeschnitten.

Das Berufsbezogene Deutschsprachmodul mit Zielniveau B2 und C1 besteht aus je 300 Unterrichtseinheiten. Die Spezialmodule, d.h. die Module mit Zielsprachniveau A2 und B1, bestehen aus insgesamt 400 Unterrichtseinheiten, wobei 100 Einheiten für eine reine Prüfungsvorbereitung vorgesehen sind. Jedes der Module endet mit einer Zertifikatsprüfung.

Standort

Spittlertorgraben 23-25, 90429 Nürnberg

Teilnahmevoraussetzung

Das Angebot steht u.a. offen für

Personen mit Migrationshintergrund in Maßnahmen nach SGB III, darunter: Deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund, EU-Bürger, sonstige Zugewanderte einschließlich Asylbewerber/-innen mit guter Bleibeperspektive (also aus Syrien, Irak, Iran, Eritrea und Somalia) und Geduldete nach §60a Abs.2 Satz 3 AufenthG. Wenn Sie zu diesen Personengruppen gehören, brauchen Sie eine Teilnahmeberechtigung von der Agentur für Arbeit. Ausgeschlossen sind Geflüchtete aus sogenannten sicheren Herkunftsländern im laufenden Asylverfahren.

Personen mit Migrationshintergrund im SGB II-Bezug, darunter: Deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund, EU-Bürger sowie andere Zugewanderte und anerkannte Schutzsuchende. Wenn Sie zu dieser Personengruppe gehören, brauchen Sie eine Teilnahmeberechtigung vom Jobcenter.

Personen in einer Einstiegsqualifizierung, in Berufsausbildung oder in einem Anerkennungsverfahren oder Personen, die für die Zulassung zu ihrem Beruf in Deutschland ein bestimmtes Sprachniveau brauchen. Wenn Sie zu diesen Personengruppen gehören, brauchen Sie eine Teilnahmeberechtigung vom BAMF.

Zeitstruktur und Rhythmus

Die Kurse sind im monatlichem Rhythmus geplant. Genaue Termine auf Anfrage.

Termine

Die geplanten Termine können Sie gerne bei unserem Intergrationsleiter Herrn Mahmoud Alsabbagh unter 0911/810 111 -188 anfragen.

Kosten

Wenn Sie nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, ist die Teilnahme für Sie kostenfrei. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag in Höhe von 2,07 € pro Unterrichtseinheit leisten.

Zuschussmöglichkeiten

Wenn Sie an einem Integrationskurs teilnehmen und soziale Leistungen beziehen, können Ihnen die Fahrtkosten erstattet werden, sofern sie notwendig sind.

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
...
99

Art des Angebots

Rund um Sprache
Berufsbezogene Sprachkurse

Zugang

Über Arbeitsagentur
Über Jobcenter
Über BAMF

Zielgruppe

Neuzugewanderte
16 bis 21 Jahre
21 bis 27 Jahre
Über 27 Jahre

Aufenthaltsstatus

EU-Bürger
Neuzugewanderte mit Visum, Bluecard oder Aufenthaltserlaubnis bzw. anerkannte Schutzsuchende
Geduldete
Geflüchtete im laufenden Asylverfahren mit guter Bleibeperspektive

Anbieter

Akademie:PS
 Spittlertorgraben 23-25, 90429 Nürnberg
 ps-akademie.de/integrations-sprachkurse-bamf/

Ansprechpartner

Mahmoud Alsabbagh
Zurück