Angebote für Neuzugewanderte

migram – Berufliche Aktivierung von Müttern mit Migrationshintergrund


Kurzbeschreibung

migram ist eine Aktivierungsmaßnahme für Schwangere und Mütter mit Migrationshintergrund, die Anschluss an Berufswelt, Bildungssystem und das gesellschaftliche Leben suchen (nach § 45 SGB III). migram bietet Unterstützung in der beruflichen und schulischen Aktivierung und bei der Erhöhung der Sprachkompetenz als Voraussetzung zur beruflichen und sozialen Integration. Die Maßnahme bietet individuelle Beratung und klärt persönliche Anliegen und Problemlagen, um gesicherte Rahmenbedingungen zur Aufnahme einer Tätigkeit zu schaffen.

migram

migram richtet sich an Frauen ab 18 Jahren mit Migrationshintergrund, die mindestens ein im Haushalt lebendes minderjähriges Kind haben oder schwanger sind, den Anschluss an das deutsche Bildungssystem bzw. den beruflichen (Wieder-)Einstieg suchen und über eine entsprechende Aufenthaltserlaubnis mit dem Recht auf Erwerbstätigkeit/EU-Arbeitsberechtigung in Deutschland verfügen. migram bietet in Einzelcoachings individuelle Beratung und Unterstützung an: Suche nach einem passenden Sprachkurs, Anerkennungsverfahren ausländischer Qualifikationen, Lösung von interkulturellen Konflikten, Wissensvermittlung über das Bildungssystem in Deutschland, Klärung rechtlicher und finanzieller Fragen, Suche nach einer geeigneten Kinderbetreuung, schulische/berufliche Orientierung, Arbeits-/ Ausbildungsplatzsuche, Bewerbungstraining, Kommunikationstraining, Klärung individueller Problematiken, Begleitung auch nach der Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit, Kontaktaufnahme und Begleitung zu speziellen Fachberatungsstellen und Behörden und die Aktivierung potentieller Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten.

Die Einzelcoachings werden individuell vereinbart, die Kinder dürfen zu allen Terminen mitgebracht werden. Für die Frauen entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Teilnehmerinnen haben zusätzlich die Möglichkeit, kostenfrei an den offenen Familienbildungsangeboten des Familienstützpunktes teilzunehmen.

 

Standort

Treffpunkt e.V.
Fürther Straße 212, 90429 Nürnberg (Eingang E6 - Regerstraße)

Anmeldung

Telefonische Anmeldung erwünscht.

Teilnahmevoraussetzung

Schwangere und Mütter mit Migrationshintergrund ab 18 Jahren mit mindestens einem im Haushalt lebenden minderjährigen Kind, die über eine entsprechende Aufenthaltserlaubnis mit dem Recht auf Erwerbstätigkeit/EU-Arbeitsberechtigung verfügen und das Ziel verfolgen, eine Erwerbstätigkeit auzunehmen. Die Teilnahme erfolgt über einen Aktivierungsgutschein (§45 SBGIII) der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters.

Zeitstruktur und Rhythmus

Wöchentliche Einzelcoachings werden individuell vereinbart.

Termine

Nach Vereinbarung.

Personalstruktur

3 Sozialpädagoginnen, 1 Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin, 1 Pädagogik/Psychologie/Soziologie MA

Kosten

Die Teilnahme erfolgt über einen Aktivierungsgutschein (§ 45 SGB III) der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters. Es entstehen keine zusätzliche Kosten für die Teilnehmerinnen.

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
...
99

Art des Angebots

Rund um Sprache
Beratungsangebote
Rund um Schule
Beratungsangebote
Rund um Berufsausbildung
Berufsorientierung/ Berufsvorbereitung
Beratungsangebote
Rund um Berufstätigkeit
Arbeitsvermittlung und Berufsberatung

Zugang

Über Arbeitsagentur
Über Jobcenter

Zielgruppe

Neuzugewanderte
16 bis 21 Jahre
21 bis 27 Jahre
Über 27 Jahre

Träger

Treffpunkt e.V.

Aufenthaltsstatus

Alle Neuzugewanderten

Anbieter

Treffpunkt e.V.
 Fürther Straße 212, 90429 Nürnberg
 www.treffpunkt-nbg.de

Ansprechpartner

Simone Kruck
 0911 27 47 69 650
 0911 274769 663
 beruf@treffpunkt-nbg.de
 www.treffpunkt-nbg.de
Zurück