Angebote für Neuzugewanderte

BLEIB in Nürnberg / Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung 2


Kurzbeschreibung

Das Projekt „BLEIB in Nürnberg“ dient der beruflichen Integration von Bleibeberechtigten und Flüchtlingen. Es beruht auf der Zusammenarbeit zwischen dem Rat für Integration und Zuwanderung der Stadt Nürnberg (Integrationsrat) und dem Ausbildungsring Ausländischer Unternehmer (AAU e.V.).  Die Netzwerkkoordination des ostbayerischen FIBA – Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung- Netzwerkes liegt in den Händen des Amtes für Wohnen und Migration in der Landeshauptstadt München. Das Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialen, des Europäischen Sozialforums und aus dem Eigenanteil der Projektpartner bestritten.

Der Integrationsrat berät schwerpunktmäßig Geflüchtete mit unsicherem Aufenthalt mit akademischer Vorbildung, die z.B. weiter studieren wollen oder Geflüchtete, die eine höhere Schulbildung nachholen möchten. Dabei stehen auch ausländerrechtliche und asylrechtliche Fragen im Mittelpunkt der berufsorientierten Beratung.

Angebote:

- Arbeitsmarktliche Unterstützung für Bleiberechtigte und langjährig geduldete und gestatte Flüchtlinge
- Beratung und Anlaufstelle für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge
- Weiterleitung an Qualifizierungsangebote (z.B. AAU e.V.)
- Rechtliche Erstberatung
- Vermittlung berufsbezogener Deutschkurse in der Metropolregion und DSH an der Hochschule
- Organisation von Seminaren und Informationsveranstaltungen zu Gesetzesänderungen u.a.
- Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
- Hilfe bei der Beschaffung und Übersetzung von Schulabschlüssen aus den Herkunftsländern, kostenlose Beglaubigungen von Schul-und Arbeitszeugnissen, Hilfe bei der kostenlosen Anerkennung des Schulabschlusses in Bayern, Information über das Bildungssystem in Bayern
- Verbesserungen der beruflichen Chancen von Flüchtlingen und Bleibeberechtigten, sodass sie z.B. auch eine langfristige Anstellung in Deutschland finden und damit unabhängiger von staatlichen Unterstützungsleistungen werden
- Beratungen zu Themen wie: Arbeitsmarktzugang, aufenthaltsspezifische Fragen, Gesetzesänderungen, Berufs und schulische Ausbildung, persönliche Kompetenzen
- Weitervermittlung an Deutsch- und Alphabetisierungskurse, Berufsanerkennungsstellen, Schulungen, Praktika
- Vermittlung in Studium, Schule , Studienkolleg, 2.Bildungsweg, Ausbildung und Beruf
- Sensibilisierung von Bildungsträgern für die spezifische Lebenssituation und die Bedürfnisse von Flüchtlingen und Bleibeberechtigten

Standort

Hans Sachs Platz 2, 90403 Nürnberg

Teilnahmevoraussetzung

Erwachsene Flüchtlinge mit Aufenthaltsgestattung und Duldung aus allen Ländern

Zeitstruktur und Rhythmus

Nach Bedarf Beratungsangebote

Termine

Donnerstag 10.00 bis 13.00 Uhr : offene Sprechstunde, ansonsten mit Termin

Kosten

keine

Zuschussmöglichkeiten

Fahrtkosten zum Studium können übernommen werden, z.B. Semesterticket

Originalzeugnisse können unentgeldlich beglaubigt werden

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Art des Angebots

Rund um Sprache
Beratungsangebote
Rund um Schule
Beratungsangebote
Rund um Berufsausbildung
Beratungsangebote
Rund um Hochschule

Zugang

direkt über den Bildungsträger / freier Zugang
Über Arbeitsagentur

Zielgruppe

Neuzugewanderte
21 bis 27 Jahre
Über 27 Jahre
Ehrenamtliche
Pädagogen und Hauptamtliche in der Asyl- und Integrationsarbeit

Träger

Nürnberger Rat für Integration und Zuwanderung Stadt Nürnberg, Projekt "BLEIB"

Aufenthaltsstatus

Geduldete
Geflüchtete im laufenden Asylverfahren mit guter Bleibeperspektive
Geflüchtete im laufenden Asylverfahren mit unklarer Bleibeperspektive

Anbieter

Nürnberger Rat für Integration und Zuwanderung Stadt Nürnberg/ Projekt "BLEIB"
 Hans-Sachs-Platz 2, 90403 Nürnberg
 www.integrationsrat.nuernberg.de

Ansprechpartner

Claudia Gessl
 0911 231 10302
 claudia.gessl@stadt.nuernberg.de
Zurück