Angebote für Neuzugewanderte

Frauen-Integrationskurse mit Alphabetisierung (limitierte Anzahl an Kinderbetreuungsplätzen für Kinder bis 3 Jahre vorhanden)


Kurzbeschreibung

Ein Frauen-Integrationskurs mit Alphabestisierung umfasst 1000/1300 Unterrichtseinheiten und dauert circa 14/17 Monate. Er schließt mit dem Sprachniveau A2/B1 ab.

Der Kurs findet an 4 Tagen die Woche statt. Vormittagskurse umfassen in der Regel 5 Unterrichtseinheiten pro Tag. Nachmittagskurse umfassen in der Regel 4 Unterrichtseinheiten pro Tag.
Ein Frauen-IntegrationskursAlpha umfasst 10/13 Module:
Die Module 1 – 9 dienen dem Erwerb der deutschen Sprache bis Niveau A2. Hier besteht die Möglichkeit ohne Prüfung 300 weitere Unterrichteinheiten Sprachunterricht (= 3 Module) zu beantragen, um das Niveau B1 zu erreichen. Am Ende des Sprachkurses soll die DTZ-Prüfung abgelegt werden.
Das Modul 10, der sogenannte Orientierungskurs, gibt einen Einblick in die Kultur, Geschichte und Politik Deutschlands. Dieser Part endet mit der Prüfung Leben in Deutschland (LID).

© Bildungszentrum im Südpunkt

Zugewanderte Frauen, die eines oder mehrere der folgenden Merkmale aufweisen: 

  • Sie können oder wollen aus kulturellen, biografischen oder religiösen Gründen nur einen Kurs mit anderen Frauen besuchen. 
  • Sie können aufgrund mangelnder zeitlicher Flexibilität – bedingt durch familiäre Aufgaben, insbesondere durch Kindererziehung – keinen allgemeinen Integrationskurs besuchen. 
  • Sie sind zwar alphabetisiert, haben in ihren Heimatländern jedoch nur eine kurze oder lange zurückliegende formelle Schulbildung genossen und sind deswegen eher lern-ungewohnt. 
  • Sie haben geringe oder keine sozialen Kontakte. 
  • Sie erfahren von ihrer Familie wenig bis keine Unterstützung für den Besuch eines Integrationskurses.
  • Sie haben keinen oder nur beschränkten Zugriff auf die finanziellen Ressourcen der Familie.
  • Sie müssen aufgrund von häuslichen Belastungen oder auch Schwangerschaft den Kurs oft unterbrechen und sind zeitlich nicht in der Lage, den Unterrichtsstoff zu Hause zu vertiefen. 

Mit den Frauenintegrationskursen wird dieser Zielgruppe ein Angebot für einen speziell auf sie zugeschnittenen Integrationskurs unterbreitet. Frauenintegrationskurse können somit Personenkreise ansprechen, die vom Angebot des allgemeinen Integrationskurses nicht erreicht werden. Frauen spielen als Mütter und Ehefrauen eine wichtige Multiplikatorenrolle für ihre Familien. In der Regel tragen sie die Hauptverantwortung für die Erziehung und die Schulausbildung ihrer Kinder. Die im Integrationskurs erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten werden durch sie direkt in die Familien hineingetragen. Auf diese Weise können Frauen nicht nur zu ihrem eigenen Integrationsprozess, sondern auch zu dem ihrer Kinder und anderer Angehöriger erheblich beitragen. Die seit dem 01.01.2005 durchgeführten Frauenintegrationskurse und andere vom Bundesamt geförderte niederschwellige Seminarmaßnahmen (Frauenkurse) haben gezeigt, dass von Seiten der Frauen ein großes Interesse an solchen Kursen besteht.


Im Integrationskurs mit Alphabetisierung sprechen wir Frauen an, die zu oben beschriebener Gruppe gehören und zudem zur Gruppe der primären oder funktionalen Analphabetinnen gehören. Eine genauere Beschreibung dieser Gruppe findet sich BAMF-Konzept für einen bundesweiten Alphabetisierungskurs: konz-f-bundesw-ik-mit-alphabet.pdf (bamf.de)
 

Standort

Bildungszentrum im südpunkt

Pillenreutherstraße 147

90549 Nürnberg

Teilnahmevoraussetzung

Berechtigung oder Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs von BAMF, Jobcenter.

Zeitstruktur und Rhythmus

Die einzelnen Module der Integrationskurse starten im 5 Wochen-Rhythmus

S. Integrationskurse Bildungszentrum

Termine

S. Integrationskurse Bildungszentrum

Kosten

S. BAMF – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge – Teilnahme und Kosten

Zuschussmöglichkeiten

S. BAMF – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge – Teilnahme und Kosten

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
...
99

Art des Angebots

Rund um Sprache
Alpha- und Zweitschriftlernkurse
Sonstige Integrationskurse

Zugang

direkt über den Bildungsträger / freier Zugang
Über Jobcenter
Über Sozialamt
Über Ausländerbehörde
Über BAMF

Zielgruppe

Neuzugewanderte
16 bis 21 Jahre
21 bis 27 Jahre
Über 27 Jahre
Senioren

Träger

Bildungszentrum im südpunkt 

Aufenthaltsstatus

EU-Bürger
Neuzugewanderte mit Visum, Bluecard oder Aufenthaltserlaubnis bzw. anerkannte Schutzsuchende
Geduldete
Geflüchtete im laufenden Asylverfahren

Anbieter

Bildungszentrum im südpunkt
 Pillenreutherstraße 147, 90459 Nürnberg
 http://bz.nuernberg.de/

Ansprechpartner/-innen

Kristin Rieper, Anastasia Boldt, Barbara Wolf
Zurück