Bildungsangebote für Neuzugewanderte logo

Alle Meldungen

Internationales Frauen- & Mädchenzentrum (IFMZ)

Du hast Angst, den „Quali“ nicht zu schaffen? Du willst einen (Mittel-)Schulabschluss nachmachen? Im IFMZ bekommst du zu diesen Fragen Tipps und Unterstützung.

Mehr dazu

Barcamp für Bildung

Leider musste der Termin für die 13. Nürnberger Bildungskonferenz kurzfristig verschoben werden. Wir planen das "Barcamp für Bildung" für das nächste Jahr und freuen uns darauf, Sie dann wieder begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen und spannende Videos aus der Bildungspraxis finden Sie auf unserem Blog.

Mehr dazu

Das Gruppenangebot „Bunte junge Frauenpower“ kann endlich wieder starten. Eingeladen sind junge Frauen aus aller Welt im Alter von 18 bis 27 Jahren. (Mit Kinderbetreuung) Jeden Mittwoch von 16.30 – 19 Uhr im eckstein. Es ist ein offenes Angebot, dennoch ist Anmeldung notwendig, da wegen Corona-Vorschriften nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerinnen in den Raum dürfen. 

Burgstraße 1-3 // 90403 Nürnberg // 2. Stock 

Voranmeldung bei Monika Hopp 0176 - 82037422 / monika.hopp@elkb.de

 

Mehr dazu

Bei „LEA“ handelt es sich um ein Projekt für in Bayern lebende Frauen mit Migrationshintergrund und dauerhaftem Aufenthaltsstatus sowie Ayslbewerberinnen mit guter Bleibeperspektive. Ziel ist die Unterstüung und Vernetzung von Frauen. Weitere Infos zum Projekt finden Sie im Flyer.

 

Mehr dazu

Logo IAB

Hilfebedürftige Geflüchtete mit Aufenthaltserlaubnis in Deutschland haben Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung, wozu Maßnahmen der aktiven Arbeits- marktpolitik zählen. Der Kurzbericht präsentiert erste Ergebnisse zu den Maßnahmenwirkungen für geförderte Geflüchtete bis 21 Monate nach Eintritt in die Förderung. Von Zein Kasrin, Bastian Stockinger und Stefan Tübbicke.

Mehr dazu

Logo IAB

Gut die Hälfte der Geflüchteten, die seit 2013 nach Deutschland gekommen sind und mindestens fünf Jahre hier gelebt haben, ist erwerbstätig. Bei geflüchteten Männern beträgt dieser Anteil 60 Prozent, bei den Frauen sind es 28 Prozent. Ein Bericht von Yuliya Kosyakova, Lidwina Gundacker, Zerrin Salikutluk und Parvati Trübswetter.

Mehr dazu

Sie sind als Geflüchtete nach Deutschland gekommen und möchten jetzt in Deutschland zukunfsorientiert studieren? Im Rahmen des INTEGRA-Programms (gefördert durch DAAD & BMBF) bietet das Institut für Internationale und Digitale Kommunikation (InDi) studienvorbereitende Deutschkurse für Geflüchtete an. 

Mehr dazu

Die Studie ReGES – Refugees in the German Educational System zeigt, dass die Integration in verschiedenen Bildungsbereichen durchaus gelingt. Aber es gibt auch Hinweise auf Unterstützungsbedarfe und Herausforderungen, besonders bei der Sprachförderung.

Mehr dazu

Die aktuelle Situation lässt es nun wieder Erstorientierungskurse in Präsenz zu. Derzeit gibt es beim Angebot der Johanniter noch freie Plätze.

Mehr dazu

Das Institut für Pädagogik und Schulpsychologie Nürnberg - IPSN hat derzeit eine Umfrage zu Bildungssituation und Unterstützungsbedarf von Kindern und Jugendlichen laufen. Gleichzeitig sollen Angebote gesammelt und entsprechend den Umfrageergebnissen geschaffen werden. 

Mehr dazu