Alle Meldungen

Umfrage zum Unterstützungsbedarf von Schülerinnen und Schülern

Das Institut für Pädagogik und Schulpsychologie Nürnberg - IPSN hat derzeit eine Umfrage zu Bildungssituation und Unterstützungsbedarf von Kindern und Jugendlichen laufen. Gleichzeitig sollen Angebote gesammelt und entsprechend den Umfrageergebnissen geschaffen werden. 

Mehr dazu

Das Sprachcafé ist wieder geöffnet!

Hier können Sprachlernende mit Lehrkräften und Ehrenamtlichen über Bilder sprechen, Texte lesen, eine Prüfung vorbereiten oder die Grammatik lernen. Das Angebot kostet nichts. In der Cafeteria im Südstadtforum, Siebenkeesstraße 4, Nürnberg. Montag und Freitag, für Frauen und Männer von 14 bis 16 Uhr und Dienstag und Donnerstag, für Frauen mit Kindern von 9 bis 11 Uhr. Am Mittwoch gibt es...

Mehr dazu

Publikation: Geflüchtete Frauen und ihre Teilhabe an der Erwerbsarbeit

Mittlerweile machen Frauen einen gewichtigen Anteil unter den Asylerstantragstellenden aus. Die Erwerbsbeteiligung der Frauen steigt, bleibt aber geringer als die von Männern. Stärkere Teilhabe an Integrations- und Bildungsmaßnahmen, verbessertes Deutsch und Entlastung von Familienarbeit können die Erwerbsintegration geflüchteter Frauen unterstützen, ebenso wie Kontakte zu Einheimischen. Die...

Mehr dazu

Voraussetzungen für Berufsausbildung und Berufsausbildungsförderung für Geflüchtete

Der "Deutsche Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V." hat eine Handreichung zu Voraussetzungen für Berufsausbildung und Berufsausbildungsförderung für Geflüchtete verabschiedet. Die Zielgruppe sind Fachkräfte der Migrations- und Sozialberatung, Arbeitsagenturen, Jobcentern, Ausländerbehörden, Jugendämtern, Bildungsstätten und sonstigen Institutionen.

Mehr dazu

Infoabend 2021 - Abendrealschule Nürnberg

Am Dienstag, den 20. Juli 2021 um 19 Uhr, findet ein Informationsabend der Städtischen Abendrealschule an der Veit-Stoß-Realschule statt. Welche Vorteile bietet der Besuch der Abendrealschule?  Sie steigern Ihre Chancen eine Ausbildung/Arbeitsstelle zu finden. Kleine Klassen, angenehme Lernatmosphäre, sympathische, kompetente Lehrkräfte uvm. Der Unterricht ist kostenfrei und Schulbücher werden...

Mehr dazu

IQ Netzwerk - Themendossier "Berufsanerkennung Pflegefachfrau/ Pflegefachmann" in fünf Sprachen

Das Dossier erklärt wie das Anerkennungsverfahren für Pflegefachkräfte abläuft. Außerdem kann man Erfahrungsberichte lesen und findet bundesweite Anlaufstellen für die persönliche Beratung. Es ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi und Russisch verfügbar.

Mehr dazu

BAMF-Forschungszentrum: Mehrheit der Integrationskursteilnehmenden besucht Integrationskurs bis zum Ende

Eine neue Studie im Rahmen des Projekts "Evaluation der Integrationskurse" (EvIk) des Forschungszentrums des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) untersucht wieviele Teilnehmende ihren Kurs vorzeitig verlassen und wie sich die Kursverläufe gestalten.

Mehr dazu

ONLINE-STUDIENVORSTELLUNG Gründer*innen mit Migrationshintergrund

Biontech ist wohl das bekannteste Beispiel für ein Unternehmen, das von Menschen mit Einwanderungsgeschichte gegründet wurde. Zu den Fragen, wie solche Gründer*innen die Unternehmenslandschaft verändern und vor welchen Hürden sie stehen, stellt die Friedrich-Naumann-Stiftung gemeinsam mit dem Bundesverband Deutsche Startups e.V. und der Deutschlandstiftung Integration am Dienstagvormittag eine...

Mehr dazu

Erstorientierungskurs für den Alltag in Deutschland

Der „Erstorientierungskurs“ hat zum Ziel, über Alltagsthemen wie z.B. Einkaufen oder Gesundheitsversorgung Grundkenntnisse der deutschen Sprache zu erhalten. Dabei stehen das praktische Üben und die Vermittlung von Alltagswissen im Vordergrund. Der Kurs richtet sich an Erwachsene.

Mehr dazu

Arbeitsmarktintegration in Deutschland: Geflüchtete Frauen müssen viele Hindernisse überwinden

Die jährlichen IAB-BAMF-SOEP-Befragungen von Geflüchteten deuten darauf hin, dass es bei deren Arbeitsmarktintegration deutliche Fortschritte gibt. Allerdings mit großen Geschlechterunterschieden, mit einem Nachteil für geflüchtete Frauen.

Mehr dazu