Angebote für Neuzugewanderte

Interkulturelles Training


Kurzbeschreibung

Interkulturelles Training für Ausbildende

Für Mitarbeitende und Ausbilder in Handwerksbetrieben und in den Bildungszentren wird ein Interkulturelles Training mit speziellem Fokus auf die Zielgruppe anerkannter Asylbewerber, Asylbewerber und Geduldeten mit guter Bleibeperspektive angeboten. 

 Inhalte:

 • Sensibilisierung für den Umgang mit anderen Kulturen (Kultur und Kulturkategorien, Critical Incidents)

 • Bewusstmachen und Reflexion der eigenen Einstellungen und Haltungen (Werte, Normen, Stereotypen, Vorurteile)

• Fallbeispiele (kollegiale Beratung)

• Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation (verbal und nonverbal)

• Umgang mit Macht-Minderheit-Mehrheit, Toleranz und Akzeptanz von Anderssein

• Diskriminierung, Rassismus

• Migrationsgeschichte in Deutschland

 Das Training wird handlungsorientiert mit informativen Kurzvorträgen durchgeführt. Teilnehmende sollen ihre eigenen Erfahrungen, die mittels Einzel-, und Gruppenübungen gemacht werden, reflektieren. 

 

Standort

Handwerkskammer für Mittelfranken

Teilnahmevoraussetzung

Mitarbeitende und Ausbilder in Handwerksbetrieben und in den Bildungszentren

Zeitstruktur und Rhythmus

flexibel

Termine

bei Bedarf

Kosten

keine

Art des Angebots

Politische Bildung und interkulturelle Kompetenz

Zugang

direkt über den Bildungsträger / freier Zugang

Zielgruppe

Arbeitgeber

Träger

Handwerkskammer für Mittelfranken

Anbieter

Handwerkskammer für Mittelfranken
 Sulzbacher Straße 11-15, 90489 Nürnberg
 www.hwk-mittelfranken.de/
logo hwk

Ansprechpartner

Florian Schromm
 0911/5309-303
 Florian.Schromm@HWK-Mittelfranken.de
 www.hwk-mittelfranken.de
Zurück